SeFa13-Lasertechnik gewinnt HansePhotonik Förderpreis!

Der mit 1500€ dotierte HansePhotonik Fördepreis geht in diesem Jahr an das Projekt Lasertechnik des Seminarfaches Physik, bei dem Herr Drüding Kursleiter ist. Die Jury bewertete den Kurs der Q2 am Gymnasium Brake als beste Zusammenarbeit zwischen Schule und Forschungseinrichtung. Im September wird eine Auswahl von Schülern des Kurses gemeinsam mit Herr Drüding den Preis in Bremen entgegennehmen. Der Kurs beschäftigt sich mit allen Bereichen des Lasers, von der Funktionsweise bis zu den Anwendungsbereichen und besuchte bereits das Bremer Institut für angewandte Strahltechnik (BIAS) in Bremen, welches u.a. an der Optimierung von Lasern in der Industrie forscht. Hier hatten einige Schüler zudem die Gelegenheit ein 2-3 tägiges Praktikum in den Ferien zu absolvieren, bei dem sie die Aufgabenbereiche der Mitarbeiter noch näher kennen lernen konnten. Ziel des Kurses ist die Vorbereitung auf zukünftige wissenschaftliche Arbeiten sowie die Auseinandersetzung mit modernster Technologie. Hinsichtlich der Seminararbeit, die von jedem Schüler innerhalb des 2. oder 3. Halbjahres verfasst werden muss, besuchte der Kurs außerdem die Universitätsbibliothek in Oldenburg um das Arbeiten mit fachlicher Literatur zu lernen. Der Preis soll, laut Kursleiter, für weitere Projekte und Exkursionen verwendet werden. Im Übrigen bedankt sich der Kurs beim Sonderforschungsbereich 747 Mikrokaltumformen für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Verfasst von:

Wyneken Spiekermann, Lennart Schürmann, Jan Munderloh

Bildnachweis: Privat

  1. Oliver Voigt Antworten

    Herzlichen Glückwunsch an das Seminarfach! Gruß O. Voigt

  2. Günther Antworten

    Sau geil alter 😀 uwwuwu

    • Oliver Voigt Antworten

      Wir bitten um die Verwendung von “realen” Namen in Kommentaren.

Kommentar schreiben: Das Gymnasium Brake weist darauf hin, dass Kommentare nur die Ansicht des Autors, nicht aber der Schule widerspiegeln.

*

captcha *