“Improtheater” (Q1, Frau Schönberger) begeistert Mitschüler

 

Mit 4 Stücken begeisterte der Darstellendes Spiel Kurs der Q1 von Frau Schönberger die anwesenden Mitschülerinnen und Mitschüler in der Agora. Im “Bus der Emotionen”, so der Titel des ersten Stückes, boten die Oberstufenschüler eine wahre Flut an Emotionen dar, die die Mitreisenden/Schauspieler gekonnt auf die Bühne brachten. Sei es der “Selfie-Wahn” einer Reisenden, der “wirre Busfahrer” oder der “hoch-motivierte-alles-bejahende” Fahrgast, alle sorgten für eine kurzweilige Busfahrt, die sich mit Sicherheit viele der Zuschauer häufig wünschten. Das “Zettelchen-Spiel” sorgte im Anschluss für besonders viele Lacher, da die Schüler gekonnt improvisiert kurze Nachrichten in ihr Stück einbauten, die sie zuvor von den Zuschauern aufschreiben ließen. Man fühlte sich schnell an große Künstler der Improvisation erinnert, die spontane Einwürfe aus dem Publikum in ihre Stücke aufnehmen. Respekt vor diesem schauspielerischen Mut!

Beim “Dolmetscher-Spiel” schließlich trafen sich ein “verrückte Wissenschaftlerin” aus Russland, eine Dolmetscherin und ein Talkshowmoderator, die in einer, natürlich von den Zuschauern gewählten Sprache, “Wissenschaftliche Neuerungen” aus einem Koffer zauberten. So sorgte etwa die “rote Clownsnase” als Ersatz für Augenbrauen, die Tanzeinlage der Talkshowgäste, ein ergonomisch-geformter Partyhut oder ein ausrangierter Kassettenspieler für lautstarkes Gelächter aus den Zuschauerrängen.

Fazit: Eine tolle schauspielerische Leistung, gekonnt und publikumsfreundlich moderiert und eine sehr unterhaltsame Vorstellung, die kurz vor Weihnachten für das nötige Training der Lachmuskeln sorgte. Weiter so!

Bild- und Artikelnachweis: homepAGe

Kommentar schreiben: Das Gymnasium Brake weist darauf hin, dass Kommentare nur die Ansicht des Autors, nicht aber der Schule widerspiegeln. Kommentare müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie hier erscheinen.

*

captcha *