Seit Mitte Dezember 2018 verstärkt Frau StD’ Gabriele Vollrath-Neu als ständige Vertreterin der Schulleiterin das Gymnasium Brake.

Die Online-Redaktion hat Frau Vollrath-Neu zu einem kurzen Interview gebeten. Hier ist das Ergebnis: 

Online-Redaktion: Hallo Frau Vollrath-Neu. Herzlich Willkommen am Gymnasium Brake. Bitte stellen Sie sich unseren Leserinnen und Lesern doch kurz vor.

Frau Vollrath-Neu: Hallo! Mein Name ist Gabriele Vollrath-Neu. Ich bin ursprünglich Schwäbin, im Alter von 10 Jahren aber mit meinen Eltern nach Hessen umgezogen. Nach dem Abitur habe ich an der Universität in Mainz die Fächer Germanistik und evangelische Theologie für das Lehramt an Gymnasien studiert und im Anschluss an das Referendariat in Niedersachsen meine berufliche und persönliche Heimat gefunden. Leider habe ich keine Geschwister, dafür aber einen lieben Mann und eine wunderbare Tochter. Ich liebe das Meer, die Weite der Landschaft und das besondere Blau, in das sie in dieser Gegend fast immer getaucht ist. Und natürlich liebe ich auch die Wesermarsch.

Online-Redaktion: Wieso sind Lehrerin geworden? Was hat Sie dazu bewogen? 

Frau Vollrath-Neu: Ich finde, dass meine Fächer sehr spannend sind und einen wichtigen Beitrag zur Allgemeinbildung, aber auch zur Menschenbildung leisten. Jungen Menschen Wissen vermitteln zu dürfen, das sie auf ihren Wegen begleiten wird, das ihnen vielleicht sogar hilft, schwierige Situationen zu bestehen, ist etwas ganz Besonderes. Auch dass man als Lehrkraft eine große pädagogische Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler hat, ist Ehre und Verpflichtung zugleich. Schule ist eben nicht nur Schule.  Als Lehrkraft habe ich die Chance zu gestalten, anzuregen, zu inspirieren und nicht zuletzt für wissenschaftliches Denken zu begeistern. Dieser Beruf ist sehr abwechslungsreich. Es macht mir einfach Spaß, Lehrerin zu sein.

Online-Redaktion: Wie sind Sie auf unsere Schule gekommen?

Frau Vollrath-Neu: Bevor ich hierher kam, konnte ich an verschiedenen Schulen, Schulformen und Lehrerbildungseinrichtungen innerhalb von Niedersachsen viel Erfahrung sammeln. Vom Gymnasium Brake habe ich nur Gutes gehört, so dass ich sehr froh war, als ich die Chance bekam, als ständige Vertreterin von Frau Warns hier meinen Dienst aufnehmen zu dürfen.

Online-Redaktion: Seit wie vielen Jahren sind Sie Lehrerin?

Frau Vollrath-Neu: Seit ca. 30 Jahren.

Online-Redaktion: Was machen Sie sonst noch in Ihrer Freizeit?

Frau Vollrath-Neu: Ich spiele Klavier, tanze gerne, ich gehe gerne ins Theater. Außerdem mag ich es sehr zu reisen, um fremde Menschen und deren Kultur kennenzulernen.

Online-Redaktion: Was ist ihre Meinung über das Kollegium, die Schüler und unserer Schule?

Frau Vollrath-Neu: Ich wurde hier sehr freundlich aufgenommen und erlebe alle als sehr nett, hilfsbereit, offen, engagiert und konstruktiv.

Online-Redaktion: Vielen Dank Frau Vollrath-Neu für das Interview und alles Gute am Gymnasium Brake.

Bildnachweis: Frau Vollrath-Neu, Artikelnachweis: Online-Redaktion