Buchpremiere 2. Schreibprojekt Pestalozzischule-Gymnasium Brake

Auch die NWZ berichtete hier.

2. Schreibprojekt Pestalozzischule – Gymnasium Brake

Buchpremiere: „Das ist unser Haus“ am 25. 7. 2014
erschienen im Geest-Verlag

Im gut besuchten Forum der Pestalozzischule fand eine kleine Feier mit Lesungen zur Premiere des Jugendbuches statt. Nach Begrüßungen, Grußworten und Würdigungen des ganzen Projekts als gelungenes Beispiel für gelebte, real funktionierende Inklusion ging es an die Präsentation des Romans, dessen Handlungen und Charaktere nach weitgesteckten Vorgaben des betreuenden Autors von Schülerinnen und Schülern beider Schulen gestaltet, fortgesetzt und mit Leben erfüllt worden sind. Manch eine Romangestalt entwickelte sich auf diese Weise ganz anders als ursprünglich angedacht, ebenso manche Handlung (=Gründung eines Jugendzentrums in Brake, wobei sichunterschiedlichste Schwierigkeiten und Interessen auftun). Die jugendlichen Autoren der 9. Klassen der Pestalozzischule wuchsen mit denen der 8c und 8d des Gymnasium bei der gestalterischen Arbeit weiter zusammen, als Fortsetzung des 1. Schreibprojekts.

Die Moderation des Abends übernahm der Verlagsautor, unterstützt von Moderatoren und Moderatorinnen der beiden Schulen. Um einen Eindruck des Buches zu vermitteln lasen Pastalozzi-Schülerinnen und -Schüler zusammen mit Gymnasiasten eine Reihe von lustigen, nachdenklichen und sehr realistischen Textstellen und Dialogen in so lebhafter und ansprechender Art, dass die Zuhörer gefesselt oder amüsiert in den Bann gezogen wurden. Alles griff harmonisch und überzeugend ineinander.

Zur Auflockerung wurden ein selbsterstellter Rap und eine Tanzdarbietung vorgestellt.

2. Schreibprojekt Pestalozzischule – Gymnasium Brake schlägt deutliche (Radio)wellen

Kürzlich lud das Studio Nordenham vom Radio Weser. TV die Beteiligten am 2. Schreibprojekt, dem Buch mit dem Titel : „Das ist unser Haus“, zum Interview ein. Eine kleine Abordnung der schriftstellernden und dokumentierenden Schüler/innen beider Schulen mit ihren betreuenden Lehrerinnen Frau Akkermann, Frau Vennemann und Frau Richter folgten der Einladung. Im Studio gab es dann eine Reihe sehr interessierter Fragen mit äußerst informativen und aufschlussreichen Antworten, z.B. worum es im Buch geht, wie das Projekt entstanden ist, sich entwickelt hat und inwiefern die Schüler/innen davon profitieren.
Für alle war es ein spannender Vormittag, zumal für uns die Arbeit in einem Studio etwas ganz neues war.

Wer neugierig geworden ist…, das Interview ist zu hören
am 23.7.2014, 20 Uhr und am 20.8.2014, 16 Uhr, wahrscheinlich nur im Internet unter radioweser.tv Studio Nordenham, Livestream

Die das Projekt begleitende Dokumentationsgruppe des Gymnasiums präsentierte ihre verschiedenartigen Ergebnisse als vielfach betrachtete Ausstellung ebenfalls an diesem Abend.

Bild-und Artikelnachweis: Frau Vennemann

Auch die NWZ berichtete hier.

 

2018-05-24T20:44:48+00:00
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu, Ich stimme nicht zu
742